Unsere Angebote gelten für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Preise zzgl. gesetzl. MwSt.

Schützen Sie sich durch gründliches Händewaschen

Viele Infektionskrankheiten, wie z.B. die Grippe, Erkältungen oder ansteckende Magen-Darm-Infektionen, werden über die Hände übertragen. Händewaschen ist simpel und vor allem wirksam vor Ansteckungen. Gründliches Händewaschen senkt Keimanzahl an den Händen auf bis zu ein Tausendstel und verringert das Übertragungsrisiko über die Schleimhäute von Mund, Nase oder Augen in den Körper. Wussten Sie, dass Sie bei gründlichen Händewaschen mit Seife das Risiko von Durchfallerkrankungen fast halbierten?

Daher gilt, Hände sollten nicht nur gewaschen werden, wenn sie schmutzig sind, sondern…

Immer nach…

  • Fahrten mit Bus oder Bahn
  • dem nach Hause kommen
  • dem Toilettengang
  • dem Windelwechseln oder Toilettengang mit dem Kind
  • dem Naseputzen, Husten oder Niesen
  • dem Kontakt mit Abfällen
  • dem Kontakt mit Tieren, Tierfutter oder tierischem Abfall

Immer vor…

  • der Einnahme von Speisen
  • dem Kontakt mit Medikamenten oder Kosmetika

Immer vor und nach…

  • der Zubereitung von Speisen sowie öfter zwischendurch (besonders bei der Verarbeitung von rohem Fleisch)
  • dem Kontakt mit Kranken
  • der Wundversorgung

Gründliches Händewaschen gelingt in fünf Schritten:

  1. Halten Sie die Hände unter fließendes Wasser bei einer für Sie angenehmen Temperatur.
  2. Seifen Sie die Hände gründlich mit bestenfalls Flüssigseife ein. Seifen Sie die einzlenen Handbereiche nacheinander gründlich ab (Handinnenflächen – Handrücken – Fingerspitzen – Fingerzwischenräume – Daumen). Vergessen Sie nicht, auch Ihre Fingernägel gründlich zu säubern.
  3. Reiben Sie die Seife an allen Stellen sanft ein. Ein gründliches Händewaschen dauert ca. 25 Sekunden (2x das Lied „Happy-Birthday-to-you“ singen)
  4. Spülen Sie die Hände unter fließendem Wasser ab. Verwenden Sie in öffentlichen Toiletten zum Schließen des Wasserhahns ein Papiertuch oder Ihren Ellenbogen.
  5. Trocknen Sie Ihre Hände sorgfältig ab, auch in den Fingerzwischenräumen. In öffentlichen Toiletten eignen sich hierfür am besten Papiertücher. Zu Hause sollte jeder sein persönliches Handtuch benutzen.

Schutzmasken richtig nutzen

Die Nutzung eines Mund-Nasen-Schutzes war vor Corana-Zeiten ausschließlich Ärzten und Zahnärzten vorbehalten. In der momentanen Situation ist ein Tragen durch jedermann unumgänglich.

Die Maske schützt jeden in näherer Umgebung vor Tröpfchen, die der Maskenträger etwa beim Sprechen aus Mund und Nase abgibt. Den Träger selbst schützt ein Mund-Nasen-Schutz nur vor größeren Tröpfchen. Außerdem wird ein unbewusstes Berühren mit schmutzigen Händen an Mund oder Nase vermieden. Das Tragen von Schutzmasken ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn sie richtig gehandhabt werden. Finden Sie hier eine Anleitung für das fachgerechte Anlegen der Maske, um den vollen Schutz dieser Hygienemaßnahme zu nutzen:

  • Vor dem Anlegen die Hände waschen und die Innenseite der Maske nicht berühren.
  • Für Einwegmasken gilt: Die weiße Seite gehört immer nach innen und der Bügel nach oben über die Nase.
  • Die Maske sollte eng anliegen und Mund und Nase durchgehend bedecken. Während des Tragens sollte die Maske nicht zurecht gezupft oder am Hals getragen werden.
  • Ist die Maske feucht, muss sie gewechselt werden.
  • Zum Abnehmen an den seitlichen Schnüren oder Laschen greifen und nicht die Vorderseite berühren. Nach dem Abnehmen immer gründlich die Hände waschen.
  • Bei wiederverwendbaren Masken muss diese sofort bei 60° gewaschen werden und bis dahin luftdicht in einem geschlossenen Behälter aufbewahrt werden.

Richtig desinfizieren

„Schmutz kann man nicht desinfizieren“ – Schmutz minimiert die Wirkung jedes Desinfektionsmittels auf allen Flächen nachhaltig. Staub, Fett, Blut und andere Schmutzstoffe bilden auf z.B Türgriffen, Handläufen, Behandlungsstühlen, Sanitäreinrichtungen, oder Einkaufskörben eine hervorragende Schutzschicht für alle Mikroorganismen und schützen diese vor Desinfektionsmaßnahmen.

Eine vorherige Reinigung beseitigt diese schützenden Schichten, ebnen dem Flächendesinfektionsmittel den Weg und unterstützen jede Desinfektion enorm. Eine gründliche Reinigung einer Oberfläche ist die Basis für die Eliminierung vorhandener Mikroorganismen durch Desinfektion.

    1. Vorher die Flächen von Schmutz beseitigen.
    2. Bei längerem Arbeiten mit Desinfektionsmitteln Handschuhe tragen.
    3. Einmal-Wischtücher benutzen oder im häuslichen Bereich wiederverwendbare Tücher, die regelmäßig bei mind. 60°C gewaschen werden.
    4. Das Tuch mit Desinfektionsmittel tränken, es muss nass gewischt werden (nebelfeucht reicht nicht!).
    5. Das Tuch unter leichtem Druck auf die zu reinigende Fläche geben und reiben.
    6. Der Trocknungsvorgang muss vollständig abgeschlossen, erst dann ist der Desinfektionsvorgang abgeschlossen.